Mit den Kontoristinnen um die Welt!

Schon seit langer Zeit geisterte die Idee durch unsere Köpfe und Besprechungen - seit September 2013 gibt es unseren Lesezirkel. Dann gingen die Überlegungen los: neue AutorInnen, alte AutorInnen, Neuerscheinungen, Klassiker, ach, man hat die Qual der Wahl!

Nachdem wir nun ein Jahr lang verschiedene Länder besucht haben (Finnland, Island, Tschechien), setzen wir nun zu einer neuen Reise an: Lieblings-Genres, unbekanntes literarisches Terrain und Wiederentdeckungen sollen es sein. Eingeladen sind alle Büchernarren, Leseratten, Literatur-Liebhaber - und einfach alle, die Lust am Lesen und Austausch haben.

Wir freuen uns auf Sie und anregende Gespräche und Diskussionen!

Ihre Kontoristinnen

Lesezirkel Graphic Novels: Mehr als "Boing! Boom! Pow!"

Short Comings? Nope, Short Stories!
Die amerikanische Kurzgeschichte
Short Comings? Nope, Short Stories!

 

 

Ein paar Bemerkungen zur Kurzgeschichte

Die Kurzform unter den literarischen Gattungen fristet oft ein etwas vernachlässigtes Dasein: Verlage wissen nicht so recht, wie man Short Stories an den Kunden bringt, von den Kunden wiederum beäugen Kurzgeschichten kritisch. Nicht doch lieber einen Roan fürs gleiche Geld?

Wir begeben uns auf die Spuren der (nordamerikanischen) Short Stories, von ihren schauerlichen Anfängen bis hin zu ihrer kondensierten Form.

Die Termine:

Dienstag, 17. März 2015, 19 Uhr
Die Kurzgeschichte, ein Schauermärchen? Von Poe bis Melville.

Dienstag, 21. April 2015, 19 Uhr
Wer hat's geschrieben? Raymond Carvers Short Stories.

Dienstag, 19. Mai 2015, 19 Uhr
In der Kürze liegt die Würze: Die Miniaturen von Amy Hempel.

Nächster Lesezirkel am 21. April 2015, 19 Uhr
Wer hat's geschrieben? Raymond Carvers Short Stories.
Nächster Lesezirkel am 21. April 2015, 19 Uhr

Raymond Carver, geb. 1938 in Clatskanie, Oregon, schlug sich jahrelang mit Gelegenheitsjobs durch und konnte sich erst spät ganz dem Schreiben widmen.

Sein erster Erzählungsband "Würdest Du bitte endlich still sein, bitte" machte ihn 1976 schlagartig berühmt, "Wovon wir reden, wenn wir von Liebe reden" brachte den endgültigen Durchbruch. Heute gilt Carver als Neubegründer der modernen amerikanischen Short Story.

Er starb 1988, kurz vor seiner Aufnahme in die American Academy of Arts and Letters. Zuletzt erschien aus seinem Nachlass "Beginners – Uncut", die unlektorierte Fassung von "Wovon wir reden, wenn wir von Liebe reden".

Worum geht es eigentlich?
"Würdest du bitte endlich still sein bitte"
Worum geht es eigentlich?

Mit seinem ersten Erzählungsband »Würdest du bitte endlich still sein, bitte« katapultierte Raymond Carver sich über Nacht in die erste Liga der amerikanischen Autoren. Dramatische, berührende und auch witzige Geschichten über die Verlierer im Kampf um den American Dream – diese ersten Erzählungen zeigen bereits Carvers ganze Meisterschaft.

Bildnachweis:
Porträt: N.N. / Cover: S. Fischer Verlag